Folge 54: Migrationsliteratur

Emma bereitet einen Belgrader Workshop für ehemalige DAAD StipendiatInnen aus Serbien vor zum Thema Migrationsliteratur. Was könnte man da am besten lesen? Cece schlägt die Autobiografie von Marcel Reich-Ranicki (1920-2013) „Mein Leben“ (1999) vor, dessen Leben nicht nur durch die erschütternden Erlebnisse im Warschauer Ghetto geprägt ist, sondern auch von den literarischen Entdeckungen wie Heinrich Böll oder Ulla Hahn. Aber was wäre unser Podcast ohne HipHop Bezug? Cece zieht als literarisches Migrationsbeispiel die Songs “Quotentürke” (2013) und “Aber” (2018) von dem deutsch-türkischen Rapper Eko Fresh heran. Weiterlesen

Folge 53: Trevor Noah & Stand Up Comedy Nigeria

CfFaust got the chance to meet Dr. Izuchukwu Ernest Nwankwo who teaches drama and theatre studies in Nigeria (Chukwuemeka Odumegwu Ojukwu University) and who is recently a Humboldt Fellow at University of Mainz. He investigates stand-up comedy in Nigeria, explains the importance of Nollywood and discusses the phenomenon of laughter as a locker room talk – a shared expierence between the performer and the audience, that is not meant to be for an outside audience, like the stage of social media. Talking about African stand-up comedy certainly brings Trevor Noah in the foreground! Daywalker!!!!! #standupunimz
Weiterlesen

Folge 52: Grace Jones

Wir lesen die Memoiren „I’ll never write my Memoirs“ (2015) von der Performance Künstlerin Grace Jones und sind begeistert! Was für ein Leben! Aufgewachsen in Jamaika mit streng religiösen Eltern litt sie unter den Schlägen des gemeinen Stiefgroßvaters, bevor es endlich zu den Eltern in die USA ging. Ihre Karriere begann als Model in Paris, schließlich wurde sie durch Filme wie James Bond 007 (A View to a Kill, 1985) berühmt, und feierte ihren musikalischen Höhepunkt mit Songs wie „Pull up to the Bumper“  (1981) oder „Slave to the Rhythm“ (1985). Als Plus One von Andy Warhol auf der Hochzeit von Arnold Schwarzenegger feiern, Ikone des Disco Genres, Studio 54, Kunstobjekt von Jean Paul Goude, Keith Haring oder Helmut Newton. Wir zählen die Popkünstler auf, die sie heute kopieren und singen natürlich wieder ein paar Songs an:) Instagram: #performancepopmz
Weiterlesen

Folge 51: Hamilton

Wir feiern das Musical Alexander Hamilton von dem Hip Hop Genie Lin Manuel Miranda, geben Einblick in die Biografie des Mannes, der einer der Gründungsväter der Vereinigten Staaten war – und singen und rappen was das Zeug hält! #keepitreal Weiterlesen

Folge 50: London Baby

Wir haben unsere Folge 50 in London gefeiert! Neben der Konferenz Innovation in Music hatten wir die Chance Hamilton zu sehen und The Death of a Salesman, ein Theaterstück von Arthur Miller mit Wendell Pierce, der durch die Serie The Wire (Regie: David Simon) bekannt wurde. Bevor wir unsere inhaltliche Folge zu Hamilton machen, erzählen wir euch zu unserem Jubiläum alle Insider Anekdoten – vor allem die Aktion an Theaterkarten zu kommen war abenteuerlich. Der Harry Potter Laden, die British Library, ein kleines Boot „Word on Water“ und vieles mehr. Weiterlesen

Folge 49: Innovation in Music London

Music is love, people! As a transnational podcast we met at the University of West London with composer and pianist Luiz Ramirez from Mexiko, who has been living in Toronto, Canada for seven years now.  Cece joined the conference „Innovation In Music“ in London and sat together with Emma and Luis to talk about his work, career and music influences. Luis is writing his PHD at York University and he recently toured as a pianist very successfully in Canada. He focuses now on composing his own music and approaches his musical pieces with theatrical elements, using mobile phones on stage, trying to point out our daily distractions and how performers interact with their audience nowadays. It was great meeting him! Weiterlesen

Folge 48: Saša Stanišić

Wie nähert man sich dem Gewinner des Deutschen  Buchpreises Saša Stanišić ? Natürlich mit deutschem Rap! In dem gleichen Jahr, in dem Stanišić aufgrund des Jugoslawienkrieges seine Heimat Bosnien verlassen musste und nach Heidelberg kam (1992), veröffentlichen Advanced Chemistry den Rapsong „Fremd im eigenen Land“, in dessen Zentrum genauso wie in dem prämierten Roman „Herkunft“ die Migrationsthematik aus Heidelberger Perspektive beschrieben wird. Wir diskutieren den gefühlt aktuellen Trend von Migrationsliteratur und überprüfen den Buchmarkt hinsichtlich von Verkaufspolitik und Vermarktungsstrategien. Ist Literatur heute ein freier oder ein mit idealistischen Ideen beladener Raum? Die Debatte um Literatur Nobelpreisträger Peter Handke Debatte skizzieren wir kurz nach und reflektieren die verschiedenen Profile der Preise. Was für von dem Roman „Herkunft“ und seinem fragmentarischen Schreibstil halten? Reinhören lohnt:) Weiterlesen

Folge 47: Slavoj Žižek

Eine weitere Ausgabe unserer jugoslawischen Reihe mit perfektem Chaos: Emma löscht ihre Aufnahme, Cece empfiehlt ein völlig falsches Buch und das Chaos ist perfekt:) Im Zentrum steht diesmal Slavoj Žižek, Emma Balzak ist ein echter Fan! Emma berichtet aber zunächst noch über die Ausstellung von Marina Abramović und Cece über Florentina Holzinger beim Tanztheater Festival im Mousonturm Frankfurt. Da passt doch Žižeks Verrücktheit gut rein. Wir feieren seine Sprachästhetik, reden über seine Dokumentation The Perverts Guide to Cinema (2006, Regie: Sophie Fiennes) und kündigen sein aktuelles Theaterstück Antigone in Zagreb an. Es geht um das Begehren, ein Grund den Podcast Lacast  von Florentin Will zu empfehlen, und unser Verhalten als Konsument beispielsweise als Starbucks Kunde. Was ist kultureller Kapitalismus und warum sind die Reichen die an Arme spenden, Schuld am Elend, das sie bekämpfen wollen? Die richtigen Links findet ihr hier:

Weiterlesen

Folge 46: Geburtstagsfolge

Wir feiern unseren ersten Geburtstag, die perfekte Gelegenheit den Podcast Analphabeten kennen zulernen: Wir essen Kuchen (und was für einen), singen ein Geburtstagsständchen und ein bisschen Mozart, hören ein Telefongespräch auf Serbokroatisch und quatschen dazwischen ein wenig über die Buchmesse und den Nobelpreis. Vor allem aber gehen wird ganz strukturiert unsere Folgen durch die wir bisher hochgeladen haben. Am besten sind wir wenn wir vom Thema abweichen und das passiert natürlich auch in dieser Folge, viel Spaß Leute:)

Folge 45: Promovieren?

Folge 45 bietet diesmal ein Interview mit Dominik Zerhoch der ebenfalls Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Johannes Gutenberg Universität Mainz ist. Was erwartet mich bei der Promotion, welche verschiedenen Promotions-Modelle gibt es? Wie finde ich den richtigen Betreuer? Auf was muss man sich einstellen im Feld der Wissenschaft? Dominik Zerhoch promoviert an dem laufenden DFG-Projekt „Das Dorf Christi. Institutionentheoretische und funktionshistorische Perspektiven auf Oberammergau und sein Passionsspiel im 19.-21. Jahrhundert“ unter der Leitung von Prof. Dr. Julia Stenzel. Im April 2019 organisierte Zerhoch mit anderen Mitarbeitern der JGU die interdisziplinäre Doktoranden Tagung DIS(S)-CONNECT bei der auch in zukünftigen Projekten ein Doktoranden-Netzwerk entstehen soll, in dem sozial-, kunst- und (medien)kulturwissenschaftlich arbeitende Nachwuchsforscher in interdisziplinären Austausch treten können. Vielen Dank an Dominik für das Gespräch! Viel Spaß mit der Folge! Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑